WMTV – Sportverein

Der WMTV und das Ehrenamt im Sportverein

Ehrenamtliche Helfer in Sportvereinen

Ein Sportverein leistet wertvolle Arbeit für Kinder und Jugendliche, aber ebenso für die Gesellschaft selbst. Gerade Sportvereine kleiner Gemeinden sind immer bemüht, die finanziellen Mittel beisammen zu halten – kein leichtes Unterfangen. Finanzielle Unterstützung ist nicht unbedingt immer selbstverständlich. Darum ist es schon sehr hilfreich, wenn der Sportverein durch engagierte Menschen ehrenamtlich unterstützt wird. Die freiwilligen Helfer in Sportvereinen spielen eine wichtige Rolle. Mit ihrer Motivation und Aktivität unterstützen sie den Verein und die  Übungsleiter. Das freiwillige und ehrenamtliche Engagement lässt sich durchaus als ein „Bestandserhaltungsgebot“ von Sportvereinen interpretieren: einerseits, um die Vereinsleistungen und -angebote zu erstellen; und andererseits, um diese und die Vereinskultur zu erhalten.

WMTV – Solingen 1861 e.V.

Der WMTV, ein Sportverein aus Solingen Wald, blickt auf über 150 Jahre Tradition zurück. Am 3. September 1861 wurde der Turnverein unter dem Namen Wald-Merscheider Turnverein in Solingen gegründet.
Mit seinem Engagement für soziale Verantwortung, für Integration und Miteinander, für Gesundheits- und Freizeitangebote, für sportliche und gesellige Veranstaltungen hat sich der WMTV einen Namen gemacht. Einen besonderen Stellenwert nimmt die Jugendarbeit ein, hier können junge Menschen neben sportlichen Tugenden auch soziale Kompetenzen und Gemeinschaftssinn entwickeln.
Hier werden also eher die jüngeren Freiwilligen, von denen es erfreulicherweise immer mehr gibt, angesprochen. Denn die ehrenamtlichen Tätigkeiten im WMTV erfordern doch oft „tatkräftige Hilfe“, d.h., es werden z.B. Begleitungen/Aufsichten in Laufgruppen oder Hilfestellung in verschiedenen Sportgruppen gesucht.  Sportliche Veranstaltungen in Stadien, z.B. Sportabzeichen-Aktionen benötigen u.a. Aufbauhilfen und andere diverse Hilfeleistungen. Natürlich sind diese ehrenamtlichen Tätigkeiten keinesfalls altersgebunden. Auch hier finden viele ältere hilfsbereite Menschen ihren Platz und sind eine wichtige Vereinsunterstützung.
Sportliche Aktivitäten und Interessen, verbunden mit sozialem Engagement und Hilfsbereitschaft treffen aufeinander, und SoFrei konnte in der Vergangenheit  an den WTMV erfreulicherweise 3 Ehrenamtler vermitteln, wovon zwei im verwaltungstechnischen Bereich mithelfen. Außerdem wurde eine Unterstützung für die Sportabzeichen-Aktionen im Stadion gefunden.

Andreas Lukosch: zuständig für die Ehrenamtler

Andreas Lukosch

Andreas Lukosch, Ressortleiter Sport und Personal, Abteilungsleiter Reha-Sport, ist beim WMTV für die Ehrenamtler zuständig. Und er sagt: „Gerade bei den sportlichen Angeboten für Menschen mit Einschränkungen, wie Parkinson, MS, Schlaganfall, Demenz sind die Übungsleiter für jede helfende Hand dankbar. Es ist ja hier verstärkt Hilfeleistung notwendig, und Ehrenamtler sind deshalb mehr als willkommen“.
Andreas Lukosch betont den persönlichen Vorteil einer ehrenamtlichen Mitarbeit und sagt „Die Teilnehmer haben einen neutralen Ansprechpartner. Die Übungsleiter werden entlastet, was gerade im Reha-Bereich enorm wichtig ist und zur Unterstützung des Übungsleiters beiträgt, der seine Augen und Ohren dann offen für andere Dinge hat“.
Er weist weiter darauf hin, dass die ehrenamtliche Hilfe im Verein keine Dauerleistung sein muss; es können auch einzelne Projekte angegangen werden. Und er appelliert: „Wer Zeit und Interesse hat, sich ehrenamtlich zu betätigen, der solle es unbedingt tun. Ganz gleich wo, das Ehrenamt spielt in unserer Gesellschaft eine besondere und äußerst wichtige Rolle.“