2018 startet schleppend

Bernadette Williams

v.l. Fabrizio, Yannik, Rolf Schütter, Dilara und Julian

Das neue Jahr startet äußerst schleppend bei den Beratungen. Im Vergleich zu 2017 konnten wir in unseren Beratungen bisher erst knapp halb so viele Interessentinnen und Interessenten für ein Ehrenamt begrüßen. Andererseits ist der Bedarf unserer gemeinnützigen Partner für ein ehrenamtliches Engagement anhaltend hoch. Daher würden wir uns freuen, wenn wir deutlich mehr Beratungsgespräche führen könnten. Auch Jüngere können sich natürlich bei uns melden, und Migration und Handicap sind ebenfalls kein Hindernis. Für jeden finden wir ein passendes Ehrenamt.

So engagiert sich Bernadette Williams an der Alexander-Coppel-Gesamtschule schon seit 2012 als Lesepatin und als Helferin im Unterricht. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die Angst vor einer Fremdsprache zu nehmen und sie einfach englisch sprechen zu lassen – ohne Rücksicht auf Fehler.

Rolf Schütter, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist, engagiert sich seit 2016 an der Sekundarschule Solingen und an der Erika-Rothstein-Schule als Lesepate. Auch hier gilt es, den Schülerinnen und Schülern den Unterrichtsdruck zu nehmen. Der Fahrdienst des DRK und des CBF sind für Herrn Schütter dabei unerlässlich. Danke an die beiden Organisationen für die Unterstützung.

Für die Fotos bedanken wir uns bei Christian Beier